Ice Baby

July 9th, 2012 @ 9:25 AM (Laktose(frei), Rezepte, Vegan, Vegetarisch)

Es sind nicht viele Sachen die mir irgendwie “fehlen”  da ich nie wirklich jemand war der viel Milchprodukte,Fertigprodukte o.ä gegessen oder getrunken hat. Und mir viele “Ersatzprodukte” einfach besser schmecken.
Aber ein schönes Eis im Sommer gehört definitiv dazu. Auch wenn ich da ewig wählerisch war. Nur wenige Sorten mocht/mag ich …. wenn Milcheis dann am liebsten mit Zitrone oder Beeren/Joghurt. “Klassische” Sorten a la Schoko,Vanille und Erdbeere kann man mich scheuchen. Die Tage ist mir zufällig ein Prospekt von Rewe in die Hände gekommen,die ihr neues laktose”freies” Sortiment vorstellen. U.a auch Eis. Nur bin ich da auch inzwischen sehr skeptisch was laktosereduzierte oder freie Dinge angeht,denn einiges kann man mit einer Laktoseintoleranz auch nicht essen bzw. jeder verträgt auch nicht alles. Bei mir  ist´s z.B  die  Marke “MinusL”  Die Sachen gehen gar nicht,warum auch immer … ich war danach trotzdem “krank”
Ich hab schon mit einem “Bausatzeis” geliebäugelt was veganic.de anbietet. Allerdings ist man da auch wieder an bestimmte Geschmäcker gebunden und das ist -neben dem Preis- was mich doch etwas stört. Ja,selbst machen klar ist DIE Option ^^ Nur ohne Eismaschine gibt´s nicht viele Rezepte.  Bis ich neulich über ein Rezept stolperte in einem Blog den ich lese und zwar der,der wilden Wölfin
Dieses ist recht simple,ohne Eismaschine und riesen Aufwand.  Alles was man dazu braucht sind :

- gefrorene Früchte nach Wahl
- Sojajoghurt
- ggf etwas Süße
- Mixer oder Zauberstab
- Geduld ^^

Das hört sich jetzt nicht furchbar wild an und ich glaub ich werd´s definitiv probieren. Wobei ich 2 Sorten Joghurt mischen werd … insgesammt brauch man etwa 300g Naturjoghurt.Werd´s wohl  in Natur und Zitrone aufteilen um´s etwas “frischer” zu halten. Sobald ich mich drauf geeinigt habe was für Früchtchen ich möchte,geht´s los  ;)

Ich habe für mich noch eine kleine  Überback”käse” Alternative gefunden. Drüber gestolpert bin ich auf Facebook,als veganic.de das in seinem Feed hatte. Die haben jetzt einen eigenen “Käse” und ich hatte spontan eine 200g Probe da mal mitgenommen. Find ihn im Vergleich zum Wilmersburger Schmelz etwas  würziger und käsiger im Grundgeschmack. Schmelzverhalten tun sich beide nix. Aber was ich als Vorteil empfinde,es gibt ihn halt auch in einer kleinen Gebindegröße. Da ich nicht viel überbacke kommt mir die Auswahl ab 200gr natürlich entgegen und man hat nicht zwangsläufig eine 500g Tüte im Kühlschrank die man aufbrauchen “muss” :)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de