Minus L Produkte

August 16th, 2012 at 11:45 AM (Laktose(frei), Produkte)

und deren Sinn … muss ich jetzt doch schon fast schreiben. Ich meine,ich persönlich bin bei Milchprodukten jetzt schon weitesgehend komplett auf Sojaprodukte umgestiegen. Sojasahne zum kochen ist super. Auch wenn man annehmen sollte das sie süßlich ist,diese dezente Süße kann man ganz einfach mit Gewürzen oder eben Brühwürfeln dem Gericht entziehen,so das es nicht mehr auffällt. Sojamilch im Cafe ist weniger optimal finde ich,da sie aus unerfindlichen Gründen krümelig ist/wird (nein das Datum war nicht abgelaufen *g*) Das ist auch der einzigste Punkt wo ich dann auf laktosefreie Milch zurückgreife. Da diese nicht unappetitlich “krümelt”  Ansonsten sind mir Sojaprodukte auch da inzwischen einfach lieber.

Ich habe mich im Laufe der Zeit durch div. Sachen der Marke “MinusL” probiert und muss sagen,ich vertrag NICHTS davon. Die Gegenreaktion ist zwar längst nicht so ausgeprägt als würde ich normale Milch,Käse oder was auch immer zu mir nehmen,aber doch sehr sehr unangenehm und vorallem nervig. Daraufhin habe ich mich mal durch´s Internet gesucht und div. Foren mit dem Schwerpunkt “Laktose” durchforstet und bin überwiegend auf ebenfalls negative Reaktionen gestoßen.  Da frag ich mich,was bitte ist in den Sachen drin das sie so wenig bis gar nicht vertragen werden ?! Laut Packungen ist der Laktosegehalt wie in jedem anderen laktosereduzierten Produkt … aber mehr bekommt man auch nicht raus.
Einzigster “Vorteil” (wenn man das so nennen kann) der Markenreihe ist die wirklich große Auswahl an Produkten. Da könnte sich so mancher Hersteller mehr als eine Scheibe von abschneiden.

Gut,man könnte die Unverträglichkeit nun eindämmen indem man Laktasetabletten vorher einnimmt. Aber genau dagegen weigere ich persönlich mich komplett. Hatte auch mal diese Tabletten probiert und es ist echt schwierig. Und am Ende funktioniert hat´s auch nicht,denn ich war trotzdem “krank” *schmunzel*  Das ist für mich auch nicht der Sinn laktosereduzierter oder freier Lebensmittel. Denn ich möchte im Alltag nicht drauf angewiesen sein mir vorher irgendwelche Pillen in den Mund zu stecken,nur um nen Schluck Cafe trinken zu dürfen.

Um dies nicht nur als reinen “Mecker”post stehen zu lassen *gg* ich weiß jetzt gar nicht ob ich hier schon mal die wirklich leckere laktosereduzierte TK-Pizza von Wagner vorgestellt habe. Sie ist NICHT vegan.  Ich hab mir ja die Finger wund gesucht nach dieser Pizza. Weil ich ab und zu mal ganz gerne fertige Pizza aus dem TK-Fach esse war´s erst eine wirkliche Gradwanderung durch das Sortiment. Manche normale Pizzen vertrug ich,bei anderen reichte förmlich schon angucken und mir ging´s dreckig. Bis das mir dann mal zufällig von Wagner die “laktosefreie” Grillgemüse unterkam (für nicht-Vegetarierer gibt´s auch eine mit Putenschinken)
Die Pizza verfügt über einen leckeren Dinkelteig,auch über weniger Kalorien als eine normale. Glaub 1 ganze in etwa um die 500 Kalorien. In meinen Augen lässt sich die Grillgemüsepizza hervorragend aufwerten. Ich lege da gern noch frisches Gemüse drauf aller Art,auch gerne Lachs oder Tofu/Sojaprodukte.  Was mir sehr entgegenkommt ist,das sie nicht vor Käse strotzt. Mag ich so oder so nicht auf Pizzen oder anderen Gerichten.  Verträglichkeit liegt da bei 100% (zumindest bei mir)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de